Emissionsfrei um Schleswig-Holstein

Am 18. Mai fällt der Startschuss in Kiel! Mario Rodwald und Michael Walther umrunden das nördlichste Bundesland, ohne schädliche Emissionen zu verursachen. Am 18. Mai 2019 fällt in der Kieler Innenförde der Startschuss. Dann geht es zunächst von Kiel entlang der Ostseeküste nach Flensburg. Hier setzen die beiden Sportler per Elektroauto an die Westküste über, bevor es durch das Wattenmeer nach St. Peter-Ording geht. Während Michael die letzten Seemeilen über die Nordsee paddelt, wird sich Mario hier mit ein paar engagierten Umweltschützern auf die Suche nach angeschwemmtem Plastikmüll machen. Denn nicht nur während der Tour, auch an den Zwischenstopps versuchen Mario und Michael soviel Müll einzusammeln wie möglich. In St. Peter-Ording endet die Etappe mit einer erholsamen Nacht im Beach Motel.

„Es ist erschreckend mit anzusehen, wie wenig wirklich gegen den Klimawandel unternommen wird“ (Michael)

Am nächsten Morgen geht es weiter. Über Friedrichskoog und mit dem auflaufenden Wasser nach Hamburg und weiter nach Lauenburg. Hier biegen die beiden links ab in den Elbe-Lübeck Kanal Richtung Norden. Es geht vorbei am Holstentor und der Lübecker Altstadt bis dann bei Travemünde die Ostsee wartet. Weiter nach Norden geht es vorbei an Pelzerhaken, Grömitz und Kellenhusen. Nach Großenbrode wartet die Fehmarn-Sund Brücke, dann links abbiegen und schon sind Mario und Michael in Heiligenhafen. Hier ist der letzte Zwischenstopp der Tour, bevor es am 26. Mai auf die letzten Kilometer nach Kiel geht.

„Die Vermüllung der Meere nimmt mehr und mehr zu, da können wir als Wassersportler nicht tatenlos zusehen“ (Mario)